<![CDATA[VITAMINE im unverbindlichen Abo! - Frucht-Blog]]>Mon, 22 Apr 2024 14:13:35 +0200Weebly<![CDATA[Früchte-Box: Experiment Haltbarkeit - Tag 19 und Fazit]]>Thu, 16 Jun 2022 22:00:00 GMThttp://www.frucht-abo.ch/blog/fruechte-box-experiment-haltbarkeit-tag-19-und-fazitTag 19 - Degustation und Fazit
Seit 19 Tagen liegen unsere Früchte nun bei Zimmertemperatur in der Früchte-Box. Und man sieht es den Früchten auch langsam an, dass sie nicht mehr ganz frisch sind:
 
Beginnen wir mit der Banane. Sie ist schon fast komplett schwarz, auch nach dem Öffnen sieht sie nicht mehr ganz frisch aus. Da würde selbst ich nicht mehr reinbeissen. Die eine Birne fühlt sich sehr matschig an, auch die anderen werden immer weicher. Geschmacklich sind sie sehr saftig, können also noch gut gegessen werden. Aber knackig sind sie natürlich nicht mehr.
 
Die Orange hat die drei Wochen gut weggesteckt, auch sie ist extrem saftig geworden. Die Äpfel sehen nach wie vor erstaunlich gut aus, teilweise werden sie von der Mitte her langsam schrumpelig. Grundsätzlich kann man aber sagen, die Äpfel und die Orangen haben es am längsten in der Box «ausgehalten» 😊. 
Fazit
 
  • Grundsätzlich kann man sagen, die Früchte in einer Früchtebox bleiben gute zwei Wochen lang geniessbar
  • Dabei sollte man allerdings darauf achten, dass Früchte wie Pflaumen (wie in unserem Test), Trauben, Zwetschgen, Nektarinen, Pfirsiche und Aprikosen innerhalb von vier bis maximal fünf Tagen gegessen werden
  • Äpfel und Orangen sind die Kings in der Box in Bezug auf die Haltbarkeit, sie sind auch nach 19 Tagen noch geniessbar – sehen allerdings nicht mehr ganz so «anmächelig» aus
  • Wenn man möchte, dass Bananen länger als ca. 10 Tage gelb bleiben, sollte man sie aus der Box nehmen – sie sind aber auch nach zwei Wochen noch geniessbar, wenn sie schon ganz braun sind
  • Birnen überleben zwei bis drei Wochen bei Zimmertemperatur. Wer sie lieber knackig mag, sollte sie in der ersten Woche essen, wer lieber ganz saftige Birnen mag, der sollte sie erstmal sieben Tage liegen lassen 
]]>
<![CDATA[Früchte-Box: Experiment Haltbarkeit - Tag 17]]>Tue, 14 Jun 2022 22:00:00 GMThttp://www.frucht-abo.ch/blog/fruechte-box-experiment-haltbarkeit-tag-17Tag 17
Wie sagt man so schön, alles wie immer? Äpfel und Orange top, die Banane nochmals etwas brauner und die Birnen nochmals etwas weicher geworden. Auch jene, welche sich vor zwei Tagen noch fest angefühlt haben, werden langsam weicher.
 
Wir warten jetzt nochmals zwei Tage, dann öffnen wir mal die Banane und schneiden auch eine Birne auf. 
]]>
<![CDATA[Früchte-Box: Experiment Haltbarkeit - Tag 15]]>Sun, 12 Jun 2022 22:00:00 GMThttp://www.frucht-abo.ch/blog/fruechte-box-experiment-haltbarkeit-tag-15Tag 15
Sagenhaft – über zwei Wochen und die Äpfel in der Früchtebox sehen nach wie vor richtig lecker aus. Die eine Birne fühlt sich langsam ein bisschen sehr weich an, die anderen sind aber nach wie vor ziemlich fest, wenn man etwas draufdrückt. Auch die Banane – sie fühlt sich ebenfalls ziemlich weich an. Die Orange macht wie die Äpfel nach wie vor einen sehr guten Eindruck.
]]>
<![CDATA[Früchte-Box: Experiment Haltbarkeit - Tag 13 (mit Degustation)]]>Wed, 08 Jun 2022 22:00:00 GMThttp://www.frucht-abo.ch/blog/fruechte-box-experiment-haltbarkeit-tag-13-mit-degustationTag 13 mit Degustation
Juhuui, heute wird degustiert!! Wir schreiben Tag 13 unseres Experiments und auf den ersten Blick fallen eigentlich nur die Bananen auf, die sich immer mehr bräunen.
 
Mich hat wirklich erstaunt, dass die Banane, welche wir geschält haben, im Innern noch absolut top aussah. Keine matschige Stelle, keine braunen Stellen – und genau so hat sie auch geschmeckt. Für meinen Geschmack genau richtig – nicht mehr zu hart, noch nicht zu weich, eigentlich der ideale Zeitpunkt, um sie zu essen.
 
Die Orange war sehr saftig und süss. Aber Orangen sollen ja auch saftig sein, oder?
 
Die Birne hat mir persönlich auch gut geschmeckt, ich habe sie nach 13 Tagen weicher erwartet, als sie war. Für mich muss eine Birne auch nicht unbedingt knackig sein, ich mag sie lieber, wenn sie schon ein wenig weicher geworden ist. Aber auch das ist wie immer Geschmacksache. Nur: von verfault oder verdorben kann hier absolut keine Rede sein.
 
Auch erstaunt hat mich der Apfel: der sieht nicht nur nach wie vor sehr lecker aus, nein, der schmeckt auch genauso! Wenn ich es nicht gewusst hätte, hätte ich ihm nicht zugetraut, dass er bereits seit 13 Tagen bei Zimmertemperatur «gehalten» wurde.
 
Erstes Fazit nach 13 Tagen: nur die Pflaumen haben nach wenigen Tagen bereits aufgegeben, die restlichen Früchte können ohne Problem zwei Wochen in der Früchte-Box gelagert werden. Vielleicht sollte man höchstens ein wenig darauf achten, dass die Box nicht direkt im Sonnenlicht steht.
]]>
<![CDATA[Früchte-Box: Experiment Haltbarkeit - Tag 11]]>Sun, 05 Jun 2022 22:00:00 GMThttp://www.frucht-abo.ch/blog/fruechte-box-experiment-haltbarkeit-tag-11Tag 11 
Was kann man heute zu den Äpfeln, Birnen, Bananen und Orangen sagen? Nachdem die Pflaumen zügig begonnen haben zu faulen, halten sich die anderen Früchte tapfer und sind noch immer geniessbar.
 
Der Apfel ist der Star bezüglich der Haltbarkeit, er sieht nach 11 Tagen noch immer aus wie neu. Die Birnen färben sich weiter in Richtung Gelb, fühlen sich aber noch immer fest an. Auch die Orangen zeigen keine Alterserscheinungen. Die Bananen werden wie erwartet weiter braun, als «verdorben» oder «ungeniessbar» würde ich die aber noch nicht bezeichnen.
 
Ich bin gespannt auf Tag 13 – da schauen wir mal, was sich geschmacklich getan hat! 
]]>
<![CDATA[Früchte-Box: Experiment Haltbarkeit - Tag 9]]>Fri, 03 Jun 2022 05:35:05 GMThttp://www.frucht-abo.ch/blog/fruechte-box-experiment-haltbarkeit-tag-9Tag 9
Wir sind schon bei Tag Nummer 9 angekommen – und was sehen wir in der Box? Die Äpfel sind nach wie vor in bester Verfassung und sehen lecker aus. Die Birnen verfärben sich langsam von grün in Richtung gelb, sind auch ein wenig weicher geworden, aber noch immer keine Spur von matschig – sollten wohl langsam mal gegessen werden.
 
Die Orangen fühlen sich auch noch gut an. Bei den Bananen ist es so, dass sie nochmals brauner geworden sind, auch sie sollten besser bald gegessen werden. Wobei die Geschmäcker da schon sehr weit auseinander gehen, es gibt Menschen, die würden die Bananen nicht essen, bevor sie nicht mindestens so dunkel sind wie diese hier an Tag neun in der Box. Andere Leute würden die Bananen so bereits in den Kompost werfen. Ich bin gespannt auf Tag 11! 

]]>
<![CDATA[Früchte-Box: Experiment Haltbarkeit - Tag 7]]>Tue, 31 May 2022 22:00:00 GMThttp://www.frucht-abo.ch/blog/fruechte-box-experiment-haltbarkeit-tag-7Tag 7
Tag Nummer 7 im Haltbarkeitsexperiment… zuerst die schlechte Nachricht: auch Pflaume Nummer 2 hat’s erwischt, die hatte wohl auch eine kleine Druckstelle und schimmelt nun still und leise vor sich hin. An dieser Stelle nochmals mein Tipp: Früchte wie Pflaumen, Zwetschgen, Trauben, und ich denke auch Pfirsiche, Aprikosen und Nektarinen sollten innerhalb von drei bis fünf Tagen gegessen werden.
 
Nun aber die viel bessere Nachricht: alles andere ist nach sieben Tagen in der Früchte-Box noch in hervorragendem Zustand! Die Äpfel sind noch kein bisschen schrumpflig geworden, auch die Birnen fühlen sich noch fest an und sind kein bisschen matschig – und das bei sieben Tagen Zimmertemperatur!
 
Die Orangen fühlen sich ein bisschen weicher an als an Tag 1, ich würde die aber ohne Bedenken noch essen. Die Bananen haben etwas mehr braune Pünktchen als am Anfang, aber auch sie sind an Tag sieben noch geniessbar – geschmacklich wohl noch viel besser als an Tag 1, da waren sie an der Spitze noch etwas grün und bestimmt noch viel härter als heute… aber das ist natürlich Geschmacksache.
 
Also: sieben Tage sind kein Problem für eine Früchte-Box. Mit einer Ausnahme: die Pflaumen. 
]]>
<![CDATA[Früchte-Box: Experiment Haltbarkeit - Tag 5]]>Sat, 28 May 2022 22:00:00 GMThttp://www.frucht-abo.ch/blog/fruechte-box-experiment-haltbarkeit-tag-5Tag 5
Heute ist ein spannender Tag – nämlich Tag fünf. Warum ist der spannend? Naja, wenn die Box am Montag geliefert wird, wäre also heute Freitag – eine Arbeitswoche.
Und wie sieht es in der Box aus? Nach wie vor gut würde ich sagen. Die Bananen bekommen die ersten braunen Pünktchen, sind aber nach wie vor absolut geniessbar. Äpfel und Birnen sind auch noch top, auch nicht zu weich oder schrumpelig geworden. Auch die Orangen fühlen sich noch immer fest an.
 
Einzig die eine Pflaume zeigt Altersschwäche, die beginnt hier an einer Stelle leicht zu faulen. Liegt bestimmt daran, dass sie hier eine kleine Druckstelle hatte… deshalb scheidet sie an Tag fünf aus. Die andere lassen wir noch in der Box, die wäre noch geniessbar – bin sehr gespannt, wie sich die weiterentwickelt.
 
Mein heutiger Tipp: wenn in der Früchtebox Früchte wie Pflaumen, Trauben, Zwetschgen, Nektarinen oder Aprikosen und Pfirsiche sind, sollten die natürlich mit Prio 1 gegessen werden und im Idealfall nach vier bis fünf Tagen aufgebraucht sein.
]]>
<![CDATA[Früchte-Box: Experiment Haltbarkeit - Tag 3]]>Wed, 25 May 2022 22:00:00 GMThttp://www.frucht-abo.ch/blog/fruechte-box-experiment-haltbarkeit-tag-3Tag 3
Wir sind bei Tag drei von unserem Früchtebox-Haltbarkeitsexperiment angekommen. Äpfel und Birnen sehen top aus, die Birnen müssten jetzt schön saftig und ideal zum sofort essen sein. Auch die Bananen sind etwas gelber geworden, also am besten sofort schälen und reinbeissen. Selbst die Pflaumen sehen an Tag drei bei rund 21 Grad noch immer super aus. 
]]>
<![CDATA[Früchte-Box: Experiment Haltbarkeit - Vorwort und Tag 1]]>Tue, 24 May 2022 13:12:15 GMThttp://www.frucht-abo.ch/blog/fruechte-box-experiment-haltbarkeitVorwort
Wir alle wissen, dass die Früchte in einer Früchtebox oder einem Früchtekorb natürlich weniger lang halten, als wenn diese getrennt voneinander aufbewahrt würden. Die Äpfel beispielsweise stossen ein Gas aus, welches die Bananen schneller reifen lässt. Bananen würden also länger halten, wenn diese allein gelagert würden. Äpfel und Birnen würden in einem kühlen Keller oder im Kühlschrank auch viel länger frisch bleiben als bei Zimmertemperatur.
 
Trotzdem hat eine Früchtebox ihren absoluten Reiz – sie sieht nicht nur wunderschön aus, sie macht jedes Mal beim vorbeilaufen Appetit auf viele Vitamine und Nährstoffe, die wir Menschen für ein gutes Immunsystem benötigen.
 
Wie lange die Früchte in einer Box bei Zimmertemperatur geniessbar bleiben, erfahrt ihr in diesem Experiment.

Tag 1

Gerade zurück vom Äpfel holen beim Bauern und vom Früchtegrosshandel – frischer geht’s also nicht. Die Früchte habe ich in die identische Holzbox gelegt, welche bei frucht-abo.ch zu den Kunden geht. Tag eins also - absolut frisch, die Bananen fast noch zu frisch, um sie zu essen. 
Was vielleicht gar nicht so sehr auffällt: ich achte immer darauf, wenn ich die Früchteboxen packe, dass die Äpfel auf der einen Seite liegen, die Bananen auf der anderen Seite und dass zwischen den beiden noch andere Früchte liegen. Da Äpfel ein Gas namens Ethylen ausstossen, welches die Bananen schneller reifen lässt, sollten die beiden Früchte so weit wie möglich auseinander sein. Ganz verhindern können wir diesen Prozess so nicht, da Ethylen aber leichter als Luft ist und deshalb steigt, hilft dieser Abstand auf alle Fälle ein wenig. 
]]>
<![CDATA[Warum ein Blog über Früchte?]]>Wed, 11 May 2022 12:43:37 GMThttp://www.frucht-abo.ch/blog/warum-ein-blog-ueber-fruechteDas lässt sich relativ leicht beantworten - weil mich das Thema "Früchte" seit einigen Monaten, durch meine neu erlangte Selbständigkeit mit "frucht-abo.ch", tagtäglich beschäftigt. 

Natürlich esse ich schon seit meiner Kindheit gerne Früchte, keine Frage. Und weil Früchte nicht nur schmecken, sondern auch sehr gesund sind und natürliche Vitamine für ein gutes Immunsystem liefern, habe ich mich Ende 2021 dazu entschlossen, mich auch beruflich voll und ganz diesem Thema zu widmen. 

Seither sehe ich mich täglich mit neuen Fragen konfrontiert und freue mich immer, wenn ich wieder etwas dazulernen konnte. Zum einen durch meine Kunden und Interessenten, die immer wieder mit guten Fragen auf mich zukommen, welche sich teilweise gar nicht so leicht beantworten lassen. Und dann natürlich durch meine Arbeit, die mich immer wieder vor Herausforderungen stellt - gerade was die Themen "Frische" und "Haltbarkeit" angeht.

Natürlich liefert Google schnell Antworten auf viele Fragen. Viel mehr Know-How gewinne ich aber durch den direkten Kontakt in die Landwirtschaft, durch sehr nette Obstbauern, die mir schon viel geholfen und beantwortet haben. Und natürlich durch eigene Erfahrungen und Experimente. 

Vieles davon werde ich hier mit euch allen teilen - als erstes wird es ein Experiment zum Thema "Haltbarkeit von Früchten in Früchte-Boxen" geben. Ich freue mich, wenn ihr reinschaut - vielen Dank! 
]]>